Afar-Hilfe

Keine Nahrungsmittel, nur Wasser
Diese Familie hofft auf Nahrungsmittel zum Kochen.

Afar-Hilfe: Grundnahrungsmittel fehlen

Wir von Aktion Not wenden bekämpfen Unterernährung in den entlegenen Gebieten der Afar-Region in Äthiopien. Überall fehlen Nahrungsmittel – nicht nur für die Kinder. Die Rebellen aus Tigray haben den sehr armen Menschen den Rest genommen. Deshalb ist unsere Afar-Hilfe so notwendig.

Die aktuelle Lage

  • Valerie ist mit Helfern unterwegs und berichtet, dass in Yallo absolut ALLE Gesundheitseinrichtungen zerstört sind. Auch das Kalwaan-Krankenhaus, das Awra-Gesundheitszentrum, das Alaale Subla-Gesundheitszentrum und die Kliniken in weiteren sieben umliegenden Distrikten.
  • In Yallo wurde, ausnahmslos, jeder Laden geplündert und in einigen wurden die Regale kaputtgeschlagen. In Kalwaan, Awra und Alaale Subla wurden alle Lebensmittel geplündert. Von etwa 75 bis 90 % der Läden sind nur noch die Wände übrig. Manche Ladenbesitzer sitzen mit einer Thermoskanne Tee oder Kaffee auf der Straße, um etwas zu verkaufen – verdünnt, wegen der Teuerung. Die Menschen verzweifeln, weil sie kaum etwas für den Tag zu essen bekommen.

Wir wir helfen

Aktion Not wenden verwendet die Spenden, um Nahrungsmittel mit Kamelen zu Schwangeren, stillenden Müttern, Säuglingen und Kindern zu bringen.

Wir von Aktion Not wenden arbeiten alle ehrenamtlich. So entstehen keine Verwaltungskosten. Alle Spenden kommen den Menschen in Not voll und ganz zugute.

Wir danken jedem, der etwas dazugibt.

Zerstörung wohin man sieht (Bilder: Valerie Browning, September 2021)